Jetzt mal ehrlich…

Neues

Hallo ihr Lieben,

ein Lebenszeichen. Danke für eure zahlreichen und bestärkenden Rückmeldungen auf meine letzte Nachricht. Das hat mich so gefreut!

Wie geht es euch in diesen verrückten Zeiten? Ist das nicht alles surreal?!

Wer arbeitet eigentlich noch “normal”? Bist du etwa Krankenpfleger oder Kassiererin bei Nahkauf? Wie geht es euch im Home Office mit 2 Kleinkindern zuhause? Oder so ganz allein mit Netflix auf der Couch? Musstest du nach deinem langersehnten Urlaub in Österreich in Quarantäne? Gibt es schon Beziehungskrisen und Nervenzusammenbrüche? Habt ihr vorher noch ausgiebig im Baumarkt und Pflanzencenter einkaufen können? Verbringt ihr jetzt noch mehr Zeit online? Und ist das nicht schön, dass währenddessen der Frühling erwacht und die Sonne vom auffällig blauen Himmel strahlt? :-)
Puh. Was für eine Woche hinter uns liegt. Sowas hat wohl noch niemand von uns erlebt. Erstaunlich, welche vielschichtigen, komplexen Themen uns individuell und gesellschaftlich nun bewegen.

Ich habe in den letzten Tagen wenig bis gar nicht geschlafen. Wenn ich mal geschlafen habe, hat mir meine Kauschiene gute Dienste geleistet. Von einem Tag auf den anderen habe ich wie sooo viele Andere weder Arbeit noch Einkommen…und das auf unbestimmte Zeit. Das hat in mir viele Ängste ausgelöst, auch wenn ich tief im Inneren weiß, dass alles für irgendwas gut sein wird und das vermeintliche Chaos eigentlich der Weg in die Ordnung ist. Es ist dennoch sehr belastend.
Ab Montag wollte ich Urlaub machen. Eine Reise nach Griechenland, Besuch von meiner Familie. Das ist hinfällig, aber der Erholungsbedarf ist geblieben. Letzten Monat ist eine sehr enge, langjährige Freundin und Wegbegleiterin verstorben. Sie hatte sich zu meiner Bestürzung selbst dazu entschieden. Ich habe (vermutlich unter Schock) wie üblich weiter gemacht, mich zusammengerissen. Alles irgendwie hinbekommen. Jetzt wo ich anhalten muss, merke ich wie schwer mir die Trauer in den Knochen sitzt und wie wenig ich dieser Raum geben konnte. Auch mein eigenes kleines System gibt mir sehr viele eindeutige Signale, dass es an der Zeit ist innezuhalten und Ruhe zu finden. Innen und Außen. Entsetzlich, dass ich es selbst bisher so übergangen habe. Gut, dass ich jetzt dementsprechend und achtsam darauf eingehen kann. Es ist das, was diese Zeit insgesamt für mich bedeutet-DA SEIN. Fühlen, was gefühlt werden möchte. Hören, was gehört werden möchte. Sehen, was gesehen werden möchte.

Inzwischen haben sehr viele Kolleg*innen bereits ihre Klassen online gestellt. Unten stehend findet ihr einige Empfehlungen. Ich bin selbst kurzzeitig in eine Art Aktionismus verfallen, bis mir aufgefallen ist, dass ich es dadurch nicht unbedingt besser mache. Ich habe gerade schlichtweg keine Kapazitäten mehr. Ich wünsche mir im Moment Ruhe und möchte zu gegebener Zeit und in meinem Tempo etwas für euch anbieten, dass aus dem Herzen und nicht aus der Angst heraus entstanden ist.

Vielleicht fühlt Uhr euch inspiriert, eure eigene unabhängige Hatha Yoga Praxis entstehen zu lassen? Jede*r von euch kann (hoffentlich) inzwischen den Sonnengruß, ein paar ruhige Atemzüge im Baum, eine Schulterbrücke, eine liegende Drehung,… Es muss nicht viel und es muss nicht perfekt sein, solange du dich mit deinem Körper und deinem Atem-deinem Zuhause-in Verbindung bringst. Yoga beginnt für mein Verständnis morgens, sobald ich die Augen aufmache. Jetzt ist es an der Zeit für eine wirklich fortgeschrittene und herausfordernde Yoga-Praxis. Kann ich das, was ich auf der Matte übe und erfahre, in mein Leben und die Welt transportieren?

Es ist mir wichtig weiterhin mit euch in Verbindung zu sein und euch in eurer Praxis zu bestärken. Bitte meldet euch, wenn ihr Fragen habt. Und ich melde mich auch wieder. Versprochen.

Entspannt euch, alles ist außer Kontrolle!

Herzlichst,
Eure Susanne

 

Hier findest du einige von zahlreichen Yogaklassen, die inzwischen online und live stattfinden:

• Yogibar Friedrichshain
(es gelten die normalen Kartenpakete, spezielle Online-Angebote)
• Yellow Yoga (8-12 Euro, je nach finanzieller Möglichkeit-überwiegend auf Englisch)
• Maitri Yoga Münster
( auf Spendenbasis- Spendenempfehlung: Sea Watch und Medical Volunteer)
• Yogiraum Berlin-Weissensee
(Eva bietet Klassen auf Spendenbasis an)
• Yoga Sky
(gratis-begrenzte Teilnehmer*innenzahl, 9:30 Uhr und 18:00Uhr)